Dreschflegel Bio-Saatgut

Rezepte: Paprika

Aivar

Zutaten für 12 Portionen:

  • 400 g rote, fleischige Paprika
  • 250 g Auberginen
  • evtl. Zwiebel
  • 50 ml Essig
  • 200 ml Wasser
  • 1/2 Knoblauchknolle
  • 1 Peperoni
  • 80 ml Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Paprika, Aubergine, Knoblauch, Peperoni und nach Wunsch Zwiebel werden geputzt und klein geschnitten, kurz in Öl angebraten und im Essigwasser eine halbe Stunde geköchelt.
  • diese Masse wird anschließend püriert, passiert oder durch den Fleischwolf gedreht, je nach gewünschtem Feinheitsgrad. Wer gar keine Schalen mag, sollte Paprika und Auberginen zuerst im Backofen übergrillen und die Häute abziehen.
  • die flüssige Paste würzen und noch so lange unter ständigem Rühren eindampfen, bis sie gerade noch abfüllbar ist.
  • noch heiß in ausgekochte Schraubgläser füllen. Diese orangerote Würzpaste wird als Brotaufstrich, zu Gegrilltem und als Beimischung in verschiedenen Saucen verwendet.

Paprikapizza mediterran

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 1 Hefe
  • 2 EL Milch
  • 3 Prisen Salz
  • etwas Thymian frisch geschnitten oder trocken gerebelt
  • Wasser nach Bedarf

Für den Belag:

  • 300 g vollreife Paprika
  • 1 Stange Porree
  • 100 g Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Prisen Salz
  • etwas Rosmarin frisch geschnitten oder trocken gerebelt
  • junger Käse streifig geraspelt
  • alter Hartkäse fein gerieben

Bereitung

  • für den Teig gibt man das Mehl in eine Schüssel und macht in die Mitte eine Kuhle, in der die Milch mit der Hefe verrührt wird, dies bleibt zugedeckt ½ Stunde stehen
  • dann wird mit den anderen Zutaten ein Teig geknetet, man gibt so viel Wasser dazu, dass ein gut knetbarer Teig entsteht
  • dieser wird in die Springform gedrückt
  • darauf verteilt man das Tomatenmark und die zerdrückte Knoblauchzehe, dann die in Streifen geschnittene Paprika und den in Röllchen geschnittenen Porree, dazu Salz, Kräuter und Käse drauf - fertig

Badisch-schwäbische Variation

Ein Flammkuchen wird daraus, wenn man das Gemüse statt mit Tomatenmark mit einem halben Becher Schmand vermengt und auf dem Teig verteilt.

Variation Quiche oder Tarte

Als Boden wird Mürbeteig verwendet, der Schmand wird noch mit zwei Eiern gemischt.


Gerne nehmen wir auch Anregungen von Küchenpraktikern entgegen, um sie hier zu veröffentlichen. Schicken Sie uns Ihre Lieblingsrezepte für Gemüsegerichte. Achtung: Aus Büchern, Zeitschriften oder dem Internet entnommene Rezepte dürfen nicht eingereicht werden!

Einsendungen an: Ludwig Watschong »»


Übersicht Rezepte »»

© Dreschflegel 2017 | Kontakt | Impressum | Sitemap | Datenschutzerklärung | nach oben nach oben