Dreschflegel Bio-Saatgut

Gartentipps für August

Solitärbaum - Zeder im Sonnenuntergang
Solitärbaum - Zeder im Sonnenuntergang

August heißt auf althochdeutsch "Aranmanoth": der Erntemonat.


Gemüseernte

Tomaten - 4 Farben
Tomaten - 4 Farben

Schwarze Paprika
Schwarze Paprika

Steckzwiebeln
Steckzwiebeln

Mehltau auf Königskerze
Mehltau auf Königskerze
  • Der August ist der Monat, in dem die vielfältigste Ernte im Garten anfällt – die ersten Wurzelgemüse wie Kartoffeln, Möhren, Bete und Haferwurz können aus der Erde und wenn regelmäßig nachgesät wurde, gibt es auch noch alle anderen Gemüse wie Erbsen und Bohnen, Kohlrabi und Brokkoli. Tomaten und Paprika haben jetzt Hauptsaison.
  • Alles, was nicht frisch verzehrt oder eingelagert werden kann, verarbeiten Sie für den Wintervorrat. Blanchieren und einfrieren oder gleich einkochen, milchsauer einlegen - die Auswahl der Konservierungsmethoden ist groß.
  • Je nachdem wann die Steckzwiebeln gesät wurden, setzt ab jetzt die Zeit der Ernte ein. Die Masse der Zwiebelchen sollte zwischen 1 und 2 cm Durchmesser liegen. Sie werden an trockenen Tagen aus der Erde gezogen und dann liegengelassen. Wenn das Laub etwas angetrocknet ist, kann man sie auf Borde oder Steigen legen. Sie müssen an einem sehr luftigen, trockenen Platz einlagig richtig trocknen, um Schimmelbildung zu vermeiden. Im Winterlager können sie auch Frost vertragen, dürfen dann aber nicht mehr bewegt werden. Denn wenn sie im gefrorenen Zustand gedrückt werden, faulen sie beim Auftauen.
  • Eingeschleppt durch Wildpflanzen wie die Königskerze kann sich nun bei Gurken, Melonen und Kürbissen Mehltau einstellen. Bei feuchter Witterung der falsche Mehltau, bei trockener Witterung der echte Mehltau. Wenn man regelmäßig die befallenen Blätter abmacht und wegwirft, kann man den Befall zwar nicht verhindern, aber die Ausbreitung hinauszögern und etwas Zeit für die Reifung der Früchte gewinnen.

Nachsaaten

  • Da bei kahlem Boden die Auswaschung der Nährstoffe zu befürchten ist, sollte eine Nachfrucht auf die freiwerdenen Flächen gesäet oder gepflanzt werden. Dafür empfehlen sich der Feldsalat, der Spinat, die Herbstrübe und dessen Verwandter, der Rübstiel. Auch Kohlrabi kann noch gepflanzt werden.
  • Mitte August kommen die Winterzwiebeln und Lauchzwiebeln in den Boden. Wenn der August feucht genug ist, können auch noch Radieschen gesäet werden. Auf die freien Flächen kann auch eine Gründüngung ausgebracht werden. Dafür empfehlen sich Phazelia und Buchweizen, die dann im Frost abfrieren und im Frühjahr eingearbeitet werden.

Kräuter

Thymian
Thymian
  • Kräuter wie Thymian, Ysop und Bohnenkraut können zum Trocknen oder Einfrieren geerntet werden

Obst - Beeren

Schöner aus Bath
Schöner aus Bath

Brombeeren
Brombeeren
  • Beim Kernobst werden nun Klarapfel und Schöner aus Bath reif, sowie die Julibirne. Man sollte den Behang der Bäume abschätzen und entweder ausdünnen oder bedürftige Äste abstützen.
  • Anfang August kann man auch noch einen Sommerschnitt am Kernobst durchführen und es ist der letzte Termin für einen 2. Heckenschnitt.
  • Die Beerenernte neigt sich ihrem Ende zu: Es finden sich noch einige Himbeeren, Heidelbeeren, späte Johannisbeeren zur Nachlese. Die Brombeerernte beginnt erst jetzt. Für die Marmelade kann man sie mit wilden Beeren wie Hagebutten oder süssen Ebereschen mischen.

Ihre Erfahrungen im biologischen Gartenbau sind uns etwas wert. Darum ergänzen wir gerne unsere monatlichen Gartentipps durch Ihre eigenen Anregungen. Bitte fügen Sie hinzu, für welche Monate die Ratschläge gelten. Schicken Sie ihre Vorschläge an Ludwig Watschong


Übersicht Monatstipps »»

Übersicht Gartenbaupraxis »»

© Dreschflegel 2017 | Kontakt | Impressum | Sitemap | Datenschutzerklärung | nach oben nach oben